Forum für alle Pässe- und Tourenfahrer

Tourenplanung BMW NAVI V

Hallo liebe Gruppenmitglieder

Hier mal eine Frage :?:

Wenn ich eine Roundtour oder Tagestour mit meinem NAVI V plane , wie gebe ich die Pässe und die Wasserscheide ein ?

Die Orte zwischen den Pässen oder wie ?

Gruß Heinz
Hallo Heinz,
hast du BaseCamp von Garmin, dann ist es mit dem Programm und PC am einfachsten. Oder direkt am Gerät:
Aber am Anfang solltest du so oder so die die POI von der Passknacker Seite downloaden und auf den PC und auf das Gerät laden.
Danach kann man die Tour planen von Wasserscheide/Pass zum nächsten
Vieles kan man auch auf der Garmin Supportseite https://support.garmin.com/de-DE/?faq=G ... sandroutes nachlesen.

Bei weiteren Fragen nur Melden

Gruss
Andre
Bergschleicher hat geschrieben:
Do Jan 02, 2020 8:33 pm
Hier mal eine Frage :?:

Wenn ich eine Roundtour oder Tagestour mit meinem NAVI V plane , wie gebe ich die Pässe und die Wasserscheide ein ?
Salü Heinz

als "Vorarbeit" muss die Passknacker Pässe POI Datei von der Passknacker Seite (Pässe und Touren / POI Downloads / Passknacker_20XX.gpi) herunterladen und auf dem BMW Navigator V (oder eingelegte SD-Karte) in das Verzeichnis Garmin kopiert werden. Die zwei X-en im Dateinamen geben das Gültigkeitsjahr an. Erst nach der Passknacker Siegerehrung im Februar wird die Datei für die kommende Saison mit allen (neuen) Punkten (Pässe, Wasserscheiden, Knackpunkte) aufgeschaltet und wird während der Saison automatisch aktualisiert, wenn es zu Namensänderungen, Feinänderung der Koordinaten, Änderung der Angaben oder Beschreibung der Passknacker POI's kommt.

CAVE: Sollte im Menü Zieleingabe das Symbol Benutzerpois fehlen, so muss es durch den Anwender noch hinzugefügt werden. Ebenso sollte man wissen, dass nur das ERSTE Referenzfoto (als einziges) aus der Passknacker Datenbanik auf dem Navigator angezeigt wird.

Planen von Routen auf dem Navigator

- Wählen Apps > Tourenplanung > Neue Route > Startort wählen > mit dem + das Endziel (kann auch das nächste Zwischenziel der Tour sein) hinzufügen. Dabei werden die 50 Passknacker POI's (Benutzer POIs > Passknacker_20XX) aufgelistet in Abhängigkeit zur Distanz und Himmelsrichtung zu den aktuellen Koordinaten des Navi Standortes oder oben rechts im Display eingegebenen Ortschaft (mit eigener PLZ!).

- weitere Zwischenziele können der Route mit der + Taste hinzugefügt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob man PK-POI's, Ortschaften, Adressen, Kreuzungen, Koordinaten usw. als weitere Zwischenziele der Route hinzufügt.

- Zielpunkt (letzter Wegpunkt der Route) in einer Roundtour sollte NICHT die identischen Koordinaten haben wie der Startpunkt der Roundtour. Bei der Roundtour sollte der Start- und Zielort der Tour örtlich mindestens 300 Meter auseinander liegen. Die Routingsoftware kann unter bestimmten Bedingungen die Liste der Zwischenziele nicht wie geplant abarbeiten, sondern kürzt ab, in dem es einige oder gar alle Zwischenziele auslässt bzw. überspringt.

- die Reihenfolge der Ziele einer Tour kann jederzeit per drag und drop innerhalb der Liste geändert werden

- auf der Tour können selbstverständlich Zwischenziele der Route hinzugefügt oder entfernt werden

- sind alle Punkte der Route hinzugefügt wird ein aussagekräftiger Name eingegeben und die Routenplanung mit Speichern abgeschlossen

Die selbst geplante(n) Route(n) (im Navi oder externe Software) kann man über Apps > Routenplanung > Eigene Route Namen > Los auf dem Navigator starten. Sollte man nicht an den Koordinaten des eingegebenen Startortes der Route mit der Tour beginnen, fragt das Navi, ob man als erstes zum Startort geführt werden will.

CAVE: Eine komplette Route mit dem Navi nachzufahren birgt das Risiko, dass man ein Zwischenziel unbemerkt überfährt, da die Alarmanzeige des Zwischenzieles während des Routen standartmässig nur innerhalb eines 2 km Radius angezeigt wird. Überfährt man ein Zwischenziel ohne für das Nachweisbild anzuhalten, routet das Navi wie gewohnt zum nächsten Zwischenziel! Der Ärger ist gross, wenn am Abend ein oder mehrere Nachweisbilder der Tour fehlen.

Es macht einen grossen Unterschied ob man eine Route auf dem Navi oder in einer Planungssoftware erstellt. Bei der Route aus der Planungungssoftware werden auch die Strassen über die eine Route geplant wird vom Navi zwingend übernommen. Plant man die Tour auf dem Navi hat der Fahrer die grosse Freiheit, die Strassen die ihn zum nächsten Zwischenziel führen, immer auch selbst auszuwählen. So kommt man auf der Tour nie ihn Verlegenheit, an einer gesperrten Strassen nicht mehr weiter zu kommen, weil das Navi nur stur über die (in der Routensoftware) geplante und jetzt gesperrte Strasse navigiert.

Grüessli Tramper
Sorry! Anstössiger Inhalt!
Salü Walliser

ich bin nicht Allwissend, aber im Detail ist der Unterschied zu finden ;)

Kennst Du die Anzahl von Programmzeilen aus MapSource, die BaseCamp und den neueren Navis das Zusammenarbeiten bei der Routenführung schwer machen?
Walliser hat geschrieben:
So Jan 26, 2020 2:38 pm
Die POI von der PK-Seite lade ich im BaseCamp und über den POI Loader ins Navi! Die Distanz zu den Zielen kann ich individuell einstellen und ich bin nicht an die 2 km gebunden!
Richtig bedenke aber, dass bei der Routingsoftware im Navi die Voreinstellung im Navi das letzte (entscheidende) Wort hat. Darum ist es nicht nötig in BaseCamp den Annäeherungsalaram Wert in den Wegpunkten zu ändern oder überhaupt einzufügen ;) Will man einen anderen Wert als die 2 Kilometer, stellt man diesen einfach in den Navi Voreinstellungen ein, der dann für alle Punkte (Weg- POI- oder Zwischenzielpunkte) einer Route gilt.

Darum verzichte ich auf die unnötige Arbeit in BaseCamp, die Annäherungsalarm Werte zu ändern oder überhaupt in den Wegpunkten einzugeben.

Walliser hat geschrieben:
So Jan 26, 2020 2:38 pm
Planst du die Touren als "Route" gibt es keinen Unterschied, ob du mit dem Navigator oder der Planungssoftware planst!
Der Unterschied ist nur das es auf dem Navigator sehr viel mühsamer ist zum planen! ;)
Kennst Du den Begriff zerschossene Route?

Offenbar ist Dir wie auch vielen Navi Benutzer nicht bekannt, dass die Voreinstellungen von BaseCamp und Garmin Navi nie 1:1 gleich einstellbar sind oder waren! Ja sogar zwischen den Garmin Navis gibt es Unterschiede. Daraus entstehen die Differenzen beim Berechnen einer extern geplanten Route durch die Routing Software, welche primär nur die Voreinstellungen des Navi berücksichtigt und sekundär nur die Voreinstellungen aus dem Routenplanungsprogramm (MapSource, BC oder anderen Programmen/Navis) berücksichtig, die nicht in den Voreinstellungen des Navis vorhanden sind.

Plant man eine Route im Navi selbst, stimmen die Voreinstellungen immer überein und es kommt 99,99% dieselbe Routenführung heraus, auch wenn man sie zig mal abfährt.

Wie Du richtig angemerkt hast, garantiert nur die Tourenplanung mittels Track (nur in BC möglich) technisch dafür, dass von allen Navis die identische Routenführung einer extern erstellten Route angezeigt wird. Plant man eine Tour als Route (BC oder Navi) gibt es viele Variablen die das Routing des Navis beeinflussen und es darum zu abweichenden Routenführungen kommen kann.

Ist immer interessant in den Kommentaren zu den einzelnen Nachweisbildern zu lesen, über welche unterschiedliche Wege das Navi zum Punkt geführt hat. Um herauszufinden wie das eigene Navi wirklich tickt, ist es hilfreich auch für die Fahrt zu bestens bekannten Zielen wie Arbeitsort, Einkaufszentrum, Freunde, Stammlokale usw. als geplante Tour führen zu lassen.

Grüessli Tramper