}

SWISS-MOTO

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
Motorradzentrum Gottstein

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
e-performance

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail

Passknacker wird ermöglicht durch die Unterstützung von Gönnern und Sponsoren, die unsere Leidenschaft teilen und mit ihrem Engagement zum Gelingen beitragen.



Hallthurm

Deutschland > Bayern > Wasserscheide

36.3 Punkte

N47.702395/E12.933135

710m

-

SO: Bischofswiesen

NW: Bad Reichenhall

2 Kehren

-

Passschild

Beschreibung

Der Hallthurm ist ein Pass in der Nähe von Bischofswiesen und bedeutendster Zugang nach Berchtesgaden. Auf der Passhöhe befinden sich die älteste Passbefestigungen der Fürstprobstei Berchtesgaden gegen die damaligen Feinde Salzburg und Bayern. Der Übergang ist 693 m hoch gelegen und damit der niedrigste Zugang auf deutschem Staatsgebiet zum Berchtesgadener Talkessel, dem südlichen Gebiet des Landkreises Berchtesgadener Land. Noch niedriger und bequemer ist der Zugang über Hangenden Stein bei Marktschellenberg, der aber auf österreichisches Staatsgebiet führt. Über den Pass verläuft daher die bedeutendste Straßenverbindung (B 20) nach Berchtesgaden und die einzige noch bestehende Bahnverbindung (Bahnstrecke Freilassing-Berchtesgaden). Der Anlass für die Erbauung der Grenzbefestigung im Jahr 1194 war ein Angriff der Reichenhaller um 1193, bei dem aus blankem Konkurrenzneid die Salz-Sudpfannen zerstört wurden. Erstmals wurde er in einer Urkunde von Kaiser Heinrich VI. erwähnt: porta, qua silva versuse Halle clauditur (das Tor, wo im Wald eine Sperre gegen Reichenhall ist) Im Napoleonischen Krieg 1805 hatte sich die Lage nur wenig verändert, abgesehen davon, dass die Fürstprobstei jetzt Teil des kurzlebigen Kurfürstentum Salzburg war. Diesmal kämpften die Berchtesgadener aber gemeinsam mit den Tirolern gegen die, nun mit den Franzosen verbündeten, Bayern. Als Befestigung diente vorwiegend die Hallthurmer Wehranlage. Auch ranken sich einige Sagen um den Wehrturm zu Hallthurm. So soll zuweilen aus den Tiefen des Untersbergs laute Musik und Waffengeklirr zu hören sein. Wilde Reiter mit flammenden Schwertern und glühenden Rüstungen treiben in der Nacht ihr Unwesen im Salzburger Raum. Mit dem Morgengrauen hat der Spuk ein Ende und die gespenstischen Reiter kehren zurück in den Berg durch die Pforten, welche bei Hallthurm in den Ruinen des Wehrturms zu finden sind.


Sehenswürdigkeiten

Schlafende Hexe: Von der Ferne betrachtet sieht der Umriss der Bergkuppe am Hallthurm einer schlafenden Hexe ähnlich.


Passknackerkategorie & Besonderes

  • Portfolio Item
  • Portfolio Item

Sonstiges

  • Art und Ausbau / Zufahrt via: B20
  • Die Strasse ist ca. breit
  • Schwierigkeit:
  • Maut:

Gefahren von ...

Wurde dieses Jahr schon 0 Mal gefahren

Kartensuche

Folgende Pässe (blaue Marker auf der Karte) liegen im Radius von 50 km Luftlinie um Hallthurm:

Jochberg (10 km)

Steinpass (13 km)

Mitteregg (16 km)

Krispl (18 km)

Strubklamm (21 km)

Pass Lueg (24 km)

Kaiserbuche (25 km)

Hochberg (25 km)

Winklmoosalm (26 km)

Masererpass (32 km)

Filzensattel (34 km)

Klobenstein (40 km)

Schwaigweg (42 km)

Lichtenberg (44 km)

Total 29 Pässe/Wasserscheiden

Pneu Meier AG

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
Stehlin-Motorradtraining

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
drivent.ch

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
Hotel 5 Dörfer Zizers

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
Treuhand Aargau

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail

Passknacker wird ermöglicht durch die Unterstützung von Gönnern und Sponsoren, die unsere Leidenschaft teilen und mit ihrem Engagement zum Gelingen beitragen.