}

Hotel Teutschhaus

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
SWISS-MOTO

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
Steiner GmbH

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail

Passknacker wird ermöglicht durch die Unterstützung von Gönnern und Sponsoren, die unsere Leidenschaft teilen und mit ihrem Engagement zum Gelingen beitragen.



Pass Gschütt

Österreich > Salzburg > Pass

42.3 Punkte

N47.591358/E13.505561

969m

-

O: Bad Goisern

W: Abtenau

3 Kehren

kein Winterdienst

Passschild

Beschreibung

Das Gebiet um den Pass Gschütt wurde 1124 durch Schenkung der bayrischen Herzöge an das Bistum Salzburg übertragen. Zu dieser Zeit war die Region mehrheitlich noch Urwald und sehr wenig besiedelt. Die Region wurde im Vergleich zu anderen Orten nämlich erst spät besiedelt, sehr wahrscheinlich erst im Zusammenhang mit den grossen Rodungsbewegungen vom 13. bis 14. Jahrhundert. Der Holzreichtum war denn auch lange Zeit, nebst Landwirtschaft, eine der Haupteinkommensquellen. Auf dem "Feissanger" wurde 1530 eine erste Sägerei eingerichtet, das daraus entstandene Dorf Russbach hatte im Jahre 1631 dann schon 404 Einwohner. Der Pass Gschütt erhielt dann während der Glaubenskriege im 16. Jahrhundert und Anfang des 17. Jahrhundert besondere Bedeutung, lag er doch auf der "Glaubensgrenze". Während im Gebiet um Gosau die evangelischen Aufständischen sich durchsetzten konnten, befestigte und sperrte Salzburg den Pass Gschütt um ein Übergreifen der "Ketzer" auf erzbischöfliches Gebite zu verhindern. Um 1881 wurde eine Kontrollstelle für die Durchführ von Wein, Vieh und Salz errichtet. So wurde der Pass Gschütt zu einer echten Grenzstelle. Am Pass Gschütt entspringt der Russbach. Der Überlieferung nach entstand der Name Russbach für Bach und Dorf wie folgt: Das unwirtliche Waldgebiet war herzoglich-bayrische Wildhege und für Wilderer besonders attraktiv. Um sich vor den bayrischen Wildhütern zu tarnen, beschmierten sich die Wilderer Hände und Gesicht mit Russ. Wenn sie sich dann den Russ abwaschten, färbte sich der Bach schwarz.


Sehenswürdigkeiten


Passknackerkategorie & Besonderes

  • Portfolio Item
  • Portfolio Item

Sonstiges

  • Art und Ausbau / Zufahrt via:
  • Die Strasse ist ca. breit
  • Schwierigkeit:
  • Maut:

Gefahren von ...

Wurde dieses Jahr schon 2 Mal gefahren

Kartensuche

Folgende Pässe (blaue Marker auf der Karte) liegen im Radius von 50 km Luftlinie um Pass Gschütt:

Koppen Pass (16 km)

Schwaigweg (16 km)

Mandling (21 km)

Pass Lueg (23 km)

Radlingpass (24 km)

Krispl (28 km)

Strubklamm (30 km)

Gahberg (36 km)

Mitteregg (36 km)

Lichtenberg (38 km)

Obertauern (38 km)

Im Rostwald (39 km)

Filzensattel (43 km)

Total 31 Pässe/Wasserscheiden

drivent.ch

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
Enduristan

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
Treuhand Aargau

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail

Passknacker wird ermöglicht durch die Unterstützung von Gönnern und Sponsoren, die unsere Leidenschaft teilen und mit ihrem Engagement zum Gelingen beitragen.