}

Steiner GmbH

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
Mototrend

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
Moto Mader

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail

Passknacker wird ermöglicht durch die Unterstützung von Gönnern und Sponsoren, die unsere Leidenschaft teilen und mit ihrem Engagement zum Gelingen beitragen.



Pillerhöhe

Österreich > Tirol > Pass

58.9 Punkte

N47.118272/E10.666822

1559m

Asphalt

NO: Wenns

SW: Fliess

10 Kehren

-

Naturparkhaus Kaunergrat

Beschreibung

Vor mehr als 100.000 Jahren war das Tal der heutigen Piller-Hochebene die Fortsetzung des Oberinntales. Nach Rückgang der Gletscher wusch der Inn dann den heutigen Talverlauf bei Fliess aus. Die Hochmoorebene des Pillers musste bereits in der Bronzezeit besiedelt gewesen sein. Erst kürzlich, in 1992, wurde auf der Pillerhöhe ein prähistorisches Heiligtum aus der La-Tène-Zeit entdeckt, wo Brandopfer dargebracht wurden. Mit der Eroberung des Alpengebietes durch die Römer 15 v.Chr. kam das Pitztal und damit auch die Piller-Hochebene zur Provinz Rätien. Trotz des inzwischen sehr steilen Anstiegs vom heutigen Fliess auf die Pillerhöhe bildete dieser Pass eine viel benutzte Abkürzung vom Engadin her nach Imst. Die entscheidende Besiedelung des Tals erfolgte ab etwa 600 durch die Bajuwaren und wahrscheinlich im geringeren Ausmaß durch die Alemannen, die sich mit der ansässigen Bevölkerung vermischten. Seit dem Ende des 6. Jahrhunderts stand das Inntal und das Pitztal unter der Herrschaft des Herzogtums Bayern, im 9. Jahrhundert kam es zum Fränkischen und dann zum Deutschen Kaiserreich. Zwischen dem 11. und dem 14. Jahrhundert wurde durch Brandrodung Weide- und Ackerland geschaffen. Bedeutende Grundherren im Mittelalter waren unter anderem die Edlen von Tarasp im Unterengadin, die Starkenberger und das Stift Stams. Bis zum 14. Jahrhundert wurden im Pitztal in höheren Lagen zwischen 1200 m und 2000 m, so auch auf dem Piller Sattel, durch die Feudalherren Schwaighöfe für die Viehzucht gegründet. Der Zins wurde dabei in Naturalien abgeliefert. Später wurden die Höfe zu Almhütten umgewandelt.


Sehenswürdigkeiten

Aussicht ins Inntal Richtung Reschenpass


Passknackerkategorie & Besonderes

  • Portfolio Item
  • Portfolio Item
  • Portfolio Item
  • Portfolio Item

Sonstiges

  • Art und Ausbau / Zufahrt via: Guter Ausbau
  • Die Strasse ist ca. 3-5m breit
  • Schwierigkeit: 1
  • Maut:

Gefahren von ...

Wurde dieses Jahr schon 5 Mal gefahren

Kartensuche

Folgende Pässe (blaue Marker auf der Karte) liegen im Radius von 50 km Luftlinie um Pillerhöhe:

Hahntennjoch (18 km)

Sattele (23 km)

Finstermünz (26 km)

Namlossattel (27 km)

Weisssee (28 km)

Kühtai (29 km)

Fernpass (29 km)

Arlbergpass (34 km)

Gaichtpass (37 km)

Flexenpass (38 km)

Mösern (42 km)

Zeinisjoch (43 km)

Neuleutasch (46 km)

Hirschsprung (47 km)

Jochpass (48 km)

Bieler Höhe (48 km)

Total 31 Pässe/Wasserscheiden

Hotel 5 Dörfer Zizers

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
Housi's Töffspass

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
Reifenwerk Heidenau

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
Enduro Park Hechlingen

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail
Restaurant Isebähnli

Mehr erfahren ...
Item Thumbnail

Passknacker wird ermöglicht durch die Unterstützung von Gönnern und Sponsoren, die unsere Leidenschaft teilen und mit ihrem Engagement zum Gelingen beitragen.